SG Niederlauken

SGN Niederlauken 1947 e. V.

Sport für alle, Sport zum Mitmachen, Breitensport, Verein, Vereinsleben, Geselligkeit, Kameradschaft und dazu Training sowie Wettkampf und ehrenamtliches Engagement. Das sind alles Schlagworte, die im Kern auf die Inhalte verweisen, die von der Sportgemeinschaft Niederlauken an die Mitglieder, Freunde und Sponsoren vermittelt wird. Und das mit spürbarem Erfolg.

Inzwischen hat die SG Niederlauken seit ihrer Gründung 1947 schon 58 Jahre „auf dem Buckel“ und darf von sich sagen, ihren angestammten Platz in der dörflichen Gemeinschaft behauptet zu haben. Und das sowohl im sportlichen wie auch im kulturellen Bereich. Denn neben anderen Gruppierungen sind gerade Sportvereine mit der Vielfalt ihrer Aktivitäten auch Kulturträger, fördern Geselligkeit und Kommunikation.

Der Sportgemeinschaft Niederlauken gehören zurzeit knapp 200 Mitglieder an. Ziel ist es, diese Grenze schon bald zu überschreiten. Mit den Angeboten in den Abteilungen Seniorenfußball, Jugendfußball, Gymnastik (Frauen + Mädchen), Kinderturnen, Yoga und Aerobic/ Stepp-Aerobic ist der Verein für alle Altersgruppen im Dorf attraktiv – auch für die Familien von Neubürgern.

Die Abteilung der Altherren-Fußballer hat sich zwar vom aktiven Spielbetrieb zurückgezogen, trifft sich aber weiterhin regelmäßig und unterstützt durch eigene Initiativen die Vereinsarbeit nachhaltig. Die „alten Herren“ zeigen darüber hinaus soziales Engagement – unter anderem zu Gunsten des „Fördervereins Kindergarten Weilrod e. V.“.

Die SGN hat sich in jüngster Zeit durch eine Umstrukturierung der Vorstandsarbeit und viel Eigeninitiative sehr positiv weiter entwickelt. Dabei spielt die Sanierung des Sportgeländes am „Hühnerkopf“ außerhalb des Ortes eine herausragende Rolle. Eine erste Etappe, die u.a. die Wiederherrichtung des von Schwarzwildschäden übersäten Rasen-spielfeldes einschloss, ist erfolgreich absolviert. Auch ein kleiner Kinderspielplatz ist entstanden, der Hartplatz ist in einen bespielbaren Zustand gebracht worden, den Außen-anstrich am Vereins-heim hat man ebenso erneuert. Allein diese Arbeiten, die alle ehrenamtlich er-bracht wurden, be-liefen sich auf über 600 Arbeitsstunden.

Für die nähere Zukunft sind Maßnahmen geplant, welche das Spielgelände und die Sozialräume im Clubheim in einen für Zuschauer und Aktive sicheren und optisch ansprechenden Zustand versetzen sollen. Die Planungen beinhalten im Übrigen auch den Bau einer Bio-Kläranlage im Kleinformat, womit einer dringenden Auflage der zuständigen Behörde entsprochen werden soll. Allein mit dem Engagement und der Muskelkraft der Helfer sind diese Aufgaben freilich nicht zu leisten. Entsprechende Fördermittel der öffentlichen Hand sind erforderlich, die nötigen Anträge wurden gestellt.

Ansonsten richtet der Verein mit starker Unterstützung der Mitglieder aber auch vielen weiteren Freiwilligen jedes Jahr das größte Fest des Ortes, das weit über die Orts- und Regionsgrenzen bekannte Heckenfest aus. Auch eine separate Helferfeier sowie ein Oktoberfest stehen auf der Aktivistenliste. Natürlich engagiert sich der Verein auch im Rahmen der ADAC-Ralley, welche bereits mehrfach durch Nieder-lauken führte, sowie am Weihnachtsmarkt des Ortes mit eigenen Ständen und Zelten.

online